Und Gott ist doch ...

 

Huub Stevens und Mathias Sammer sterben gemeinsam bei einem Autounfall. Sie stehen an der Himmelspforte und treffen den lieben Gott. Der sagt zu Sammer: "Mathias, Du hast ja wirklich ordentliche Arbeit geleistet und Deinen Verein wieder nach oben geführt. Dafür sollst Du entsprechend belohnt werden." Der liebe Gott nimmt Sammer an die Hand und führt ihn zu einem ganz tollen Haus, alles in Schwarz / Gelb gehalten, mit riesiger Lüdenscheid - Flagge auf dem Dach und einer Inneneinrichtung im Lüdenscheid-Look. Sammer ist begeistert von diesem Haus und meint: "Lieber Gott, vielen Dank fuer dieses tolle Haus. Hier kann man es ja wirklich gut aushalten." Sammer geht auf den grosszügigen Balkon und sieht einige 100 Meter entfernt einen riesigen Palast, alles in Blau-Weiss und mit einer überdimensionalen FC SCHALKE 04-Flagge auf dem höchstem Turm. Sammer ist ein wenig verärgert und fragt den lieben Gott: "Lieber Gott! Warum bekommt der Stevens so ein grosses Schloss? Der hat doch auch nicht mehr erreicht als ich. Das finde ich nicht gerecht!!!" Darauf sagt der liebe Gott: "Stevens? Wieso Stevens? Da wohne ich!!!"